Austropop der 80er

Weil ich eigentlich lernen sollte, aber nicht so richtig Bock drauf habe – was vielleicht daran liegt, dass ich ein wenig unausgeschlafen bin, horche ich gerade die guten alten Austropoper. Was verpassen unsere Kinder da? Die armen müssen sich Lady Gaga, Bushido, Basshunter und solchen Mist anhören.

Austropop

Wie glücklich waren wir mit unserem Austropop: Eav und dem Alpenrap, Ambros und Zwickt`s mi, oder STS mit Fürstenfeld – was für schöne Nummern das waren – und immer noch sind.
Und ich kann meine Monster damit in die Flucht schlagen )-:

Wie freakig damals die EAV war: und heute schreckt`s niemanden mehr, wenn man so rum rennt – oder in Fürstenfeld: schwarze Lippen, grüne Haar …..  Abgesehen davon war die EAV ja eigentlich total kritisch: immerhin war Tschernobyl nur zwei Jahre vorher

Die Liste lässt sich weiter fortführen, was es da nicht alles für Klassiker gab: von Döf TAXI – ich stöh in da költn und wart auf a Taxi – aba es kummt nit, kummt nit …, i wart auf des Brummen von oam Merceds Diesl ….aba es brummt nit … (-: so cool. Die 80er waren da wirklich einmalig …

Und dann gab es noch Motorboot von der Kurt Gober Band ….

Ja, ja während der 80er schafften es doch einige Songs des Austropop international bekannt zu werden: einer der bekanntesten war wohl Falco mit „Der Kommissar“, aber auch Opus mit „Life“ aber auch die EAV mit „Märchenprinz“ oder „Banküberfall“ waren nicht nur in Österreich bekannt.

NDW – Neue Deutsche Welle

Wobei die Deutschen auch ein paar lässige Nummern hatten – überhaupt war die NDW ein Hit …. : Stephan Remmler: Keine Sterne in Athen, Trio – Da Da Da, Spider Murphy Gang, Extrabreit, Grauzone, Fred vom Jupiter von den Doraus und Marinas ….

Aber die coolste Stimme hatte mit Abstand die Annette Humpe von Ideal …

Blaue Augen (Ideal) – 1981

Austropop der 80er
Bewertung