Wertevermittlung durch japanische Anime

Die Seminararbeit Wertevermittlung durch japanische Zeichentrickfilme am Beispiel von Dragon Ball Z und Yu-Gi-Oh! befasst sich mit der Wertevermittlung in Animes. Gerade Dragon Ball Z ist bekannt für seine Gewaltdarstellung – aber dennoch werden Werte vermittelt.

Zusammenfassung der Seminararbeit – Wertevermittlung

Animes sind Zeichentrickfilme aus Japan. Sie werden eigentlich für Erwachsene produziert. Sie reichen von Literaturverfilmungen wie Heidi von Johanna Spyri bis hin zu Pornoverfilmungen. Dies führt gerade im europäischen Raum häufig zu Problemen, denn hier werden sie vor allem im Kinderfernsehen gezeigt. Zu den bekannten Serien zählen Yu-Gi-Oh!, Pokemon, Dragon Ball Z. Die Helden müssen meist Abenteuer erleben und Kämpfe überstehen. Dabei durchleben sie innere Kämpfe und einen Reifeprozess. Neben unterschiedlich stark dargestellter Gewalt spielt auch die Wertevermittlung eine große Rolle.

 Fernsehen wirkt!

Die Medienwirkungsforschung ist sich darüber einig, dass das Fernsehen eine gewisse Wirkung auf RezipientInnen hat. Uneinigkeit besteht nur hinsichtlich des Wie und des Wie-viel. Allerdings haben Medien eine soziale Orientierungsfunktion.[1] Sie sind Teil der gesellschaftlichen Sozialisation. Laut Durkheimer ist Sozialisation der „Vorgang der Vergesellschaftung des Menschen“[2]

Wertedefintion

Um die Wertevermittlung in Animes untersuchen zu können müssen zunächst die Werte definiert werden. Unter Werten versteht man ganz allgemein normative Vorstellungen, „die die individuelle Lebensgestaltung oder das gesellschaftliche Zusammenleben gestalten.“[3] Dies ist nur einer der zahlreichen Definitionen des Begriffs „Werte“. Je nach Forschungsrichtung ändert sich auch der Inhalt der Definitionen. Werte gehören zu jeder Kultur dazu, sie sind die Basis für ein positives Zusammenleben in Gesellschaften, sie betreffen das Richtige und Passende im Verhalten des anderen. Soziologen sehen in den Werten „die ganz grundlegenden Vorstellungen des gesellschaftlich Wünschenswerten […].“[4]

Wertevermittlung in Animes

In Animes werten zahlreiche Werte vermittelt. Zu den wichtigsten vermittelten Werten zählen Freundschaft, Familie, Respekt und Höflichkeit.Bei der Wertevermittlung in Animes spielen auch Werte im Kampf eine zentrale Rolle. 


[1] Vgl. Krämer, 2013, S. 190.
[2] Niederbacher, Zimmermann, 2011, S. 11.
[3] Hallenberger, 2012, S. 82.
[4] Reichertz, S. 299, 2010.

Wertevermittlung durch japanische Zeichentrickfilme am Beispiel von Dragon Ball Z und Yu-Gi-Oh!

Die Seminararbeit Wertevermittlung durch japanische Zeichentrickfilme am Beispiel von Dragon Ball Z und YU-Gi-Oh! wurde im Rahmen des Seminars Anwendungsbereiche der Medienforschung: Kinder und Medien erstellt.

Vollständige Seminararbeit zur Wertevermittlung

Wertevermittlung durch Anime

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.