Karin Fossum – Dunkler Schlaf

Dunkler Schlaf

Andreas und sein Freund Zipp wollen bei einer ca 60jährigen, Irma, einbrechen, ein bisschen Geld für einen heiteren Abend stehlen. Zipp wartet vor der Türe, aber Andreas taucht nicht mehr auf, woraufhin Zipp glaubt, dass sein Freund wahrscheinlich schon nach Hause gegangen ist.
Aber Andreas bleibt verschwunden. Seine Mutter schaltet die Polizei ein, Kommissar Konrad Sejer und sein Partner Skarre übernehmen die Angelegenheit.
Die Zeit wird knapp und Zipp schweigt.

Das Ende lässt in meinen Augen zu wünschen übrig, es fehlt die Erklärung, warum Irma durchgedreht ist und Andreas gefangen hält. Auf den letzten Seiten wird angedeutet, dass ihr Sohn Ingemar den verschwundenen Vater auf dem Gewissen hat, auch hier, einfach in den Raum gestellt.

Dunkler SchlafKarin Fossum – Dunkler Schlaf

 

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Piper
  • (1. Oktober 2003)

 

Karin Fossum – Dunkler Schlaf
Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.