Heute und gestern: Pradl – Schule und Kirche

Pradl wurde 1904 ein Stadtteil von Innsbruck. Die Kirche stammt aus den Jahren 1905–1908 (neuromanischen Stil) und steht gemeinsam mit der Leitgeb-Schule unter Denkmalschutz. Schule und Kirche liegen genau gegenüber. 1180 wird Pradl (Predele) das erste Mal urkundlich erwähnt. Die Besiedlung begann mit einem Gutshof der Grafen von Andechs. Um 1660 gab es schon 27 Bauernhäuser, bald begann auch der Handel in dieser Gegend und es enstanden die ersten Geschäfte. Allerdings wurde die weitere Ausbreitung durch die Sill begrenzt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte der Stadtteil bereits fast 1800 Einwohner.

Die alte Volksschule in Pradl wurde zu Ehren Josef Leitgebs 1953 „Volksschule Leitgeb“ genannt.

Innsbruck_Pradl

DSC_0199_klein

DSC_0198_klein

DSC_0197_zuschnitt

Heute und gestern: Pradl – Schule und Kirche
Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.